Frauenprojekt Costa Rica

 

Oktober 2011: Freiwilligenarbeit in der karibischen Urwaldregion Costa Ricas- Uatsi


Das Projekt wird seit 4 Jahren von der Uatsi Foundation finanziell und persönlich  unterstützt.
Die Organisation möchte dabei helfen, die Lebensqualität indigener Frauen durch Förderung eigenständige Planung und Durchführung von Projekten zu verbessern.

Hintergrund
In den Reservaten der Uatsi Region wächst die Zahl der Frauen, die für ihre Kinder alleine sorgen müssen Viele der Väter sind in die Städte abgewandert um Arbeit zu suchen und kamen nicht wieder.

Die Situation der Bribri-Frauen ist sehr schwierig, da sie keine finanzielle Unterstützung vom Staat erhalten. Weiterführende Schulen nach der Grundschule sind meist kostenpflichtig, sodass weder der Schulbesuch der jungen

Mütter, noch der der Kinder finanzierbar ist. Ohne Ausbildung ist es noch schwerer einen der ohnehin nur niedrig bezahlten Arbeitsplätze zu bekommen, sodass es fast unmöglich ist, der Armut zu entkommen
Deshalb schließen sich die Frauen in den Reservaten zu Gruppen zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen, politisch stärker zu werden und Projekte zu erarbeiten, die ihnen zu mehr Eigenständigkeit und Autonomie verhelfen sollen.

Das Projekt:   KABATAÜ- Haus in den Bergen von Talamanca
Vor 4 Jahren wurde auf Wunsch der Bribri- Frauengruppe AMUPROWA mit Hilfe der Uatsi-Foundation ein Haus erbaut, in dem einerseits ihr Kunsthandwerk hergestellt und verkauft werden kann, und andererseits auch sanfter Tourismus eingeführt werden soll. Langfristiges Ziel des Frauenzentrums ist die Selbstständigkeit der Frauen zu gewährleisten.

Am Ende unserer Arbeit gaben die Frauen dem Haus den Namen "KABATAÜ", also "Haus in den Bergen". Es hat drei Zimmer für Touristen und wird von der Gruppe sorgfältig gepflegt.

Unsere Arbeit:
Nach Einschätzung der Situation vor Ort in Uatsi (den Zustand des Hauses überprüfen, Führung von Einzelgesprächen mit den Frauen, Erhebung der Bedürfnisse..) war es unsere Aufgabe der Gruppe zu helfen sich besser zu strukturieren um die Zielsetzungen klar herauszuarbeiten, die Motivation und das Selbstvertrauen der Frauen zu stärken, auf ihr Gemeinsamkeitsgefühl hinzuweisen und Außenkontakte zu schaffen.

Die Arbeit mit den Frauen im Urwald Costa Ricas hat mich in vielerlei Hinsicht bereichert.
Ich war  von dem Zusammenhalt der Frauen und ihrem starken Gemeinsamkeitsgefühl das ihnen Stärke verleiht, ihre Reflektiertheit über die Notwendigkeit ihren Lebensraum, den Urwald, zu schützen, und ihre Offenheit und ihr Vertrauen uns Fremden gegenüber sehr beeindruckt und nehme diese Erfahrung in meine Arbeit und in mein österreichisches Leben gerne mit hinein.

 

Wenn Sie dieses oder weitere Projekte in der Uatsi – Region unterstützen möchten können Sie sich unter www.support-uatsi.com weiter informieren.